Durch eine Schulung in Orientierung und Mobilität (O&M) lernen blinde und hochgradig sehbehinderte Menschen spezielle Techniken und Verhaltensweisen für die Fortbewegung im öffentlichen Raum. Kinder, Jugendliche und Erwachsene gewinnen dadurch in Alltag, Schule und Beruf an Sicherheit und Unabhängigkeit. Die im Training erlernte Selbstständigkeit ist wesentliche Voraussetzung für die soziale und berufliche Teilhabe.

Die Schulung ist geeignet für blinde und hochgradig sehbehinderte Menschen aller Altersstufen, die
 

  • neu auf den Langstock angewiesen sind
  • sich in einer neuen Situation orientieren müssen
  • oder ihre Mobilität erweitern wollen.

Inhalte

  • Einweisung in den Gebrauch des weißen Langstocks
  • Wahrnehmung fördern: Schulung des Gehörs und des Tastsinns
  • Schutz- und Suchtechniken erlernen
  • Mit Hindernissen umgehen
  • Orientierung am Arbeitsplatz
  • Bestimmte Wege einstudieren
  • Sicherheit im Straßenverkehr gewinnen
  • Öffentliche Verkehrsmittel benutzen
  • Sehhilfen einsetzen

Die Inhalte werden in einem individuellen Einzeltraining vermittelt. Der Ablauf ist ganz auf die persönlichen Bedürfnisse des sehbehinderten oder blinden Menschen abgestellt. Erst durch das regelmäßige Trainieren in bekannter und unbekannter Umgebung und die Anleitung durch spezialisierte O&M-Lehrer der Nikolauspflege werden der sichere Umgang und das selbstständige Fortbewegen von A nach B gelernt.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

  • Frau Karin Lutz Tel. (0711) 65 64-368, E-Mail: karin.lutz@nikolauspflege.de
  • Gehen Sie zu Ihrem Augenarzt. Er stellt Ihnen das Rezept aus.
  • Senden Sie uns das Rezept zu: Nikolauspflege - Fachdienst Orientierung und Mobilität, Am Kräherwald 271,70193 Stuttgart
  • Wir erstellen Ihnen einen Kostenvoranschlag. Wir reichen den Kostenvoranschlag bei Ihrem Leistungsträger ein. Nach Erhalt der Kostenzusage kann Ihre Einzelschulung beginnen.

Start und Dauer

Sie können die Schulung in Orientierung und Mobilität jederzeit bei uns beginnen. Dauer und Umfang richten sich nach dem Sehvermögen und den persönlichen Voraussetzungen und Zielen, sowie den jeweiligen Förderrichtlinien der Krankenkassen oder anderer Leistungsträger.

Und wenn ich nicht in Stuttgart lebe?

Wir führen das O&M-Training in vielen Teilen Baden-Württembergs durch. Der Rehabilitationslehrer / die Rehabilitationslehrerin kommt nach Absprache und individuellem Bedarf zu ein- oder mehrstündigen Trainings direkt an Ihren Wohn-, Schul- bzw. Arbeitsort.

Wer übernimmt die Kosten?

Die Finanzierung erfolgt in der Regel auf Rezept durch die Krankenkassen oder andere Leistungsträger. Auch für Selbstzahler/innen erstellen wir einen Kostenvoranschlag. Bei Fragen zu Fördermöglichkeiten beraten wir Sie gerne.


Kontakt

Ansprechpartner

Fachdienst Orientierung und Mobilität

Am Kräherwald 27170193 Stuttgart
0711 6564-368

Kontaktformular